Spreadshop: Neue CSS-Klassen und Deeplinking-Struktur

Spreadshop: Neue CSS-Klassen und Deeplinking-Struktur

Wir nehmen laufend Verbesserungen am SpreadShop und an der Administration vor. Viele dieser Veränderungen passieren hinter den Kulissen, ohne dass Du etwas unternehmen musst oder auch nur davon erfährst. Manche Anpassungen können aber Auswirkungen darauf haben, wie Dein Shop aussieht und funktioniert. Anfang September veröffentlichen wir zwei solcher Änderungen, auf die wir Dich heute gerne aufmerksam machen würden:

Neue Namen für CSS-Klassen

  • Dies ist nur wichtig für Dich zu wissen, wenn Du eigenes CSS geschrieben hast.
  • Im HTML und CSS für SpreadShops ändern wir die Namen der CSS-Klassen.
  • Vorteil: Der CSS Name erlaubt es, Shop und Website unabhängig voneinander zu formatieren.
  • Allen Klassennamen wird ein „sprd-“ vorangestellt. Was z.B. vorher die Klasse „button“ war, wird „sprd-button“ heißen.
  • Um jetzt schon zu sehen, wie die Änderungen sich auf Deinen Shop auswirken werden, setze in den Shop-Einstellungen unter „Erweitert“ ein Häkchen bei „Ich verwende Frameworks (z.B. Bootstrap).“
  • Wird etwas nicht korrekt dargestellt, füge ein „sprd-“ vor den Klassennamen in Deinem CSS an, die fehlerhaft dargestellt werden. So stimmen die Klassennamen in Deinem CSS mit den neuen Klassennamen im HTML Deines SpreadShops überein.

Neue Deeplinking-Struktur

  • Wir ändern Anfang September den Parameter für Deeplinks.
  • Der Parameter „–L“  wird durch den Parameter „?q=“ ersetzt.
  • Beispiel Vorher: https://shop.spreadshirt.de/goats/-LD1
  • Beispiel Neu: https://shop.spreadshirt.de/goats/?q=D1
  • Passe Deine Deeplinks entsprechend an
  • Du kannst schon jetzt die neuen Parameter verwenden, ab Anfang September kannst Du die alten nicht mehr benutzen.

Hast Du noch Fragen zu diesen Änderungen? Gerne stehen wir Dir unter partner@spreadshirt.net zur Seite oder hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Teile diesen Beitrag