Ab sofort: Produkt-Feed für Deinen Shop

Ab sofort: Produkt-Feed für Deinen Shop

Werbung machen, aber richtig! Jetzt kannst Du Facebook, Instagram und Google mit den Details zu Deinen Produkten füttern. Ein sogenannter Produkt-Feed sammelt automatisch Informationen Deiner Shop-Artikel in einem Format, das diese Dienste verstehen können. So können sie z.B. Preise oder Größen Deiner Shop-Artikel ganz ohne manuellen Aufwand schon auf Facebook oder Google präsentieren. Also nichts wie ran an die vollautomatische Werbetrommel für Deinen Shop.

Was ist ein Produkt-Feed?

Dein Shop verfügt nun über einen automatisch generierten Link zu einem sogenannten Produkt-Feed, mit dem Du ganz einfach Deinen eigenen Online-Produktkatalog für Werbezwecke erstellen kannst. Im Handumdrehen bringst Du so Deine Produkte auf Deiner Facebook-Seite, dem Instagram-Feed oder bei Google potentiellen Käufern näher. Die folgenden Video-Tutorials und Kurzanleitungen werden Dir dabei helfen:

Produkt-Feed mit dem Facebook Business-Manager schalten

  1. Gehe zunächst zu „Verkaufskanäle“ in Deinem Nutzerbereich.
  2. Klicke auf „Bearbeiten“ bei dem Shop, für den Du einen Produkt-Feed generieren möchtest.
  3. Klicke erst in der linken Navigation auf „Erweitert“ und dann auf „Produkt-Feed“. Den dort bereitgestellten Link kopierst Du in die Zwischenablage.
  4. Gehe daraufhin in Deinem Facebook-Account auf die Business-Manager Seite und folge den Anweisungen dieses Hilfe-Artikels von Facebook.
  5. Du kannst auch auf Instagram über Deine Facebook-Business-Seite werben.

Produkt-Feed im Google Merchant Center schalten

  1. Klicke zunächst auf „Verkaufskanäle“ in Deinem Nutzerbereich.
  2. Wähle „Bearbeiten“ bei dem Shop, für den Du einen Produkt-Feed generieren möchtest.
  3. Klicke zunächst auf „Erweitert“ und dann auf „Produkt-Feed“. Dann kopiere den bereitgestellten Link in die Zwischenablage.
  4. Gehe zur Google-Merchant-Seite und folge dort den Anweisungen dieses Hilfe-Artikels von Google.

Probiere am besten direkt aus, wie Deine Produkt-Feeds auf Facebook, Instagram und Google ankommen. Wir sind schon ganz gespannt auf Dein Feedback – und natürlich auch auf Deine Fragen oder Kommentare unter diesem Beitrag!

Teile diesen Beitrag