So bestellst Du günstig Produktsamples aus Deinem Shop

So bestellst Du günstig Produktsamples aus Deinem Shop

Das eigene Produkt zwischen den Händen fühlen – das ist ein wichtiger Moment für jeden Shopbetreiber. Wir erklären, wie Du günstige Produktsamples bestellst.

Eine der wichtigsten Verkaufsregeln lautet: Kenne Dein Produkt. Das gilt natürlich auch für Dich als Shopbetreiber. Es ist gut, wenn Du weißt, was Du Deinen Kunden anbietest. Wie fühlt es sich an? Wie sieht der Druck „in echt“ aus? Muss ich mein Design vielleicht nochmal überarbeiten? Diese Fragen kannst Du eigentlich nur beantworten, wenn Du einmal ein Shirt oder anderes Produkt mit Deinem Design in den Händen gehalten hast.

Zusätzlich ist es etwas Besonderes, das eigene Design auf einem Produkt zu sehen. Ganz abgesehen davon, dass Du mit dem fertigen Produkt super Werbung machen kannst. Am liebsten würden wir allen unseren Shopbetreibern gratis Produktsamples zur Verfügung stellen. Weil unser gesamtes Shopsystem kostenlos ist, können wir das leider nicht anbieten. Mit diesen Schritten kannst Du Deine Produktsamples dafür sehr günstig bestellen:

1. Deaktiviere die Affiliate-Provision

Mit der Affiliate-Provision verdienst Du 20% der Einnahmen aus Produkt- und Druckpreis – abzüglich Mehrwertsteuer. Wenn Du bei Dir selbst bestellst, verlierst Du die Mehrwertsteuer. Abhängig vom Land, in dem Du Dein Business betreibst, sind das bis zu 20%. Deaktiviere deshalb Deine Affiliate-Provision für die Dauer Deiner Bestellung. Gehe dazu auf Shop bearbeiten > Erweitert > Affiliate-Provision und wähle die Option ab.

2. Setze den Designpreis auf 0 €

Der Designpreis gehört zu 100% Dir – fast, denn auch dieser gilt als Einnahme und fällt deshalb unter die Mehrwertsteuer. Um die zu sparen, kannst Du für die Dauer Deiner Bestellung den Designpreis auf 0 € setzen. Klicke dazu auf die Designansicht in Deinem Backend und aktiviere beim Design, das Du bestellen möchtest, das Häkchen oben links. Klicke in der oben erschienenen Leiste auf Designpreis und setze diesen auf 0 €.

3. Nutze die nächste Shop-Promotion

Am meisten sparst Du, wenn Du ein Sample bestellst, während eine Shop-Promotion läuft. Die Ersparnis beläuft sich auf bis zu 20% oder aber Du bekommst Dein Sample dank Gratis Versand kostenlos zugeschickt.

Die kommende Promotion ist Kostenloser Versand und läuft vom 23.-25. Oktober. Alle Promos bis Dezember 2019 findest Du hier.

4. Setze Deine Einstellungen wieder zurück

Vergiss nicht, die Einstellungen von Designpreis und Affiliate-Provision nach der Bestellung wieder zurückzusetzen. Im Anschluss kannst Du Dich in Ruhe zurücklehnen und auf Deine Bestellung warten, während Du weiter an Deinen Verkäufen verdienst.

Hast Du bereits ein Produktsample aus Deinem eigenen Shop bestellt? Wie war das Gefühl, das eigene Design auf einem Produkt zu sehen?

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. im Endeffekt spare ich also nichts ausser meiner eigenen Provision oder die Affili-Provision? Bevor ich den ganzen Aufwand betreibe, kann ich auch direkt über eure Seite bestellen. Früher konnte man wenigstens direkt aus seinem Konto auch mal eine Großbestellung aufgeben und hat dafür Mengenrabatt bekommen. Entweder bin ich blind oder das gibt’s im hochgelobten neuen Partnerbereich nicht mehr!? Zudem konnte man früher mit seinem Guthaben bezahlen. Auch das gibt’s seit langer Zeit nicht mehr. Schade 🙁 Aber Schönreden kann man’s ja…

  2. Hallo Liss,
    wenn du die Affiliate-Provision deaktivierst, zahlst du statt 20 Euro nur 16 Euro, denn da sind ja die 20% nicht mehr enthalten.

    Abgesehen davon, bekommt man die 20% wenn man sie aktiviert läßt (so wie ich), wieder per Gutschrift zurück später, von Spreadshirt. Insofern verstehe ich den Sinn nicht, dass man die Provision deaktivieren soll für die Bestellung.

    Übrigens mache ich dies wie oben vorgeschlagen fast immer so. Trotzdem kenne ich längst nicht alle Artikel in echt 🙁
    Immer noch viel zu teuer alles 1x zu bestellen.

  3. Hallo ihr Lieben.

    Ich verstehe bei dem 1. Punkt die Rechnung nicht.

    Wenn z.B. ein Produkt 20 Euro kostet, wäre eine Affiliate-Provision von 20% bei 4 Euro. Abzüglich der Mehrwertsteuer von 20% (=80 Cent), hätte ich immer noch eine effektive Ersparnis von 3,20 Euro. Wenn ich die Affiliate-Provision deaktiviere, bezahle ich 20 Euro für mein Produkt, anstatt 16,80. So meine Rechnung. Oder stehe ich auf dem Schlauch und habe etwas übersehen?

    Liebe Grüße,

    Liss Hoffmann

    • “Wenn z.B. ein Produkt 20 Euro kostet,” meinst Du hiermit der Endpreis inklusive Affiliate Provision und einem Druck? Am besten Du gibst mir einen Link und wir schauen uns das an einem genauen Beispiel an. Das macht es einfacher 🙂

Schreibe einen Kommentar