Was ist Gelb und wie benutze ich es?

Was ist Gelb und wie benutze ich es?

Kaum eine andere Farbe symbolisiert so viel Heiterkeit, Lebensfreude und Fröhlichkeit wie die Farbe Gelb. Schon Goethe erkannte die Kraft der strahlenden Farbe und beschrieb Gelb als „die Farbe des Lichts“. Etwa 7 % der Deutschen wählen Gelb als ihre Lieblingsfarbe. Grund genug, dass die Farbe im Marketing und Designs gern genutzt wird.

Du fragst Dich, wie die Farbe Gelb wirkt, welche Assoziationen sie hervorruft und wie Du sie am besten einsetzt? Dann lies weiter.

Was bedeutet Gelb?

Das Farbwort „Gelb“ kommt vom mittelhochdeutschen „Gel“ beziehungsweise althochdeutschen „Gelo“, was so viel wie „schimmernd“ oder „glänzend“ bedeutet. Schon die Wortbedeutung gibt uns erste Hinweise darauf, wie die Farbe wirkt und wofür sie steht – denn was schimmert und glänzt fällt auf und ist meist etwas ganz Besonderes.

In der deutschen Sprache gibt es außerdem zwei bekannte Redewendungen mit dem Farbwort Gelb:

  • Gelb vor Neid – wenn man einer Person den Neid ansieht
  • Nicht das Gelbe vom Ei – wenn etwas nicht das Beste ist

Was ist Gelb in der Farbenlehre?

Gelb gehört neben Blau und Rot zu den Primär- beziehungsweise Grundfarben, ist also ein Grundbaustein für viele andere Farben. Gelb ist einzigartig und gleichzeitig eine Farbe mit besonders starker Strahlkraft.

Wie jede andere Farbe auch gibt es die Farbe Gelb in verschiedenen Abstufungen. Die bekanntesten Nuancen sind:

  • Zitronengelb – manchmal auch Gelbgrün genannt. Es beschreibt einen Gelbton mit einem etwas höheren Grünanteil, der an die Farbe einer Zitrone erinnert.
  • Vanille – ein heller, sanfter Gelbton, der besonders beruhigend und leise wirkt.
  • Goldgelb – ein dunkler Gelbton, der elegant, luxuriös und selbstsicher wirkt. Gold ist also, anders als Du vielleicht vermutet hast, keine eigenständige Farbe, sondern ein Gelb mit verspiegelter Oberfläche.
  • Gebrochene Gelbtöne – zum Beispiel Pastellgelb, als Mischung aus Gelb und Weiß, oder Ocker, als Mischung aus Gelb und Schwarz.

Wo finden wir Gelb?

Gelber Löwenzahn, gelber Raps, gelber Mais, gelbe Blumen und gelbes Laub – im Frühling, Sommer und auch im Herbst finden wir die helle Farbe in der Natur. Dort steht sie vor allem für das Leben, für Reife und die Blütezeit. Auch einige Lebensmittel sind gelb. Von Honig über Bananen und Zitronen hin zu Mais, Paprika und Eigelb: Grund für die gelbe Erscheinung sind Carotinoide. Das sind natürliche organische Pigmente, die für eine gelbliche bis rötliche Färbung sorgen, Licht absorbieren und die Pflanzen von Sonnenschäden schützen.

Obwohl Sonnenlicht ungefiltert, also weiß, auf die Erde strahlt, wirkt die Sonne gelb auf uns. Das eigentlich weiße Licht setzt sich aus allen Farben des Regenbogens zusammen.

Daneben ist Gelb auch die Farbe des Duden, der Gelben Seiten und ganz klar der Deutschen Post. Denken wir an den Sport und den Straßenverkehr ist Gelb auch ein Warnhinweis: Die gelbe Karte ist eine Verwarnung, bevor der Schiedsrichter die rote Karte zückt. Gelbe Straßenschilder kennzeichnen Baustellen oder Ortsschilder.

Wofür stand Gelb früher?

Schon in der frühen Geschichte war Gelb präsent. Im frühen Christentum stand die Farbe für Neid, Missgunst, Geiz und Verrat. Gelb war in diesen Zeiten eine echte Schandfarbe.

Im Mittelalter gehörten Menschen in gelber Kleidung zu den Geächteten: Hexen und Frauen mit unehelichen Kindern mussten Gelb tragen und auch Prostituierte erkannte man an gelben Bändern oder Hauben. Dieser mittelalterliche Brauch ist wahrscheinlich auch darauf zurückzuführen, dass Venus – die römische Göttin der Liebe und Erotik – häufig in einem gelben Gewand dargestellt wurde.

Gleichzeitig war Gelb eine Warnfarbe für Krankheit: Stand ein Haushalt unter Quarantäne, weil eine ansteckende Krankheit ausgebrochen war, wurden die Türen gelb gestrichen. Das gleiche Prinzip galt für Städte und Schiffe: Eine gelbe Fahne an der Stadtmauer war ein Symbol, dass dort die Pest ausgebrochen war. Eine gelbe Flagge auf einem Schiff signalisierte, dass die Menschen auf dem Schiff unter Quarantäne standen. Grund für die Farbwahl war wahrscheinlich die Tatsache, dass Gelb auffällt und auch in der Dunkelheit gut sichtbar ist.

Im alten China war Gelb die Farbe der Kaiser. Nur sie durften Gelb tragen. Auch in Deutschland war (und ist) Goldgelb eine Farbe des Adels und der Königshäuser. Obwohl die Farbe in ihrem Ursprung also eher negativ behaftet war, stand sie auch früher schon für Reichtum und Luxus.

Der niederländische Maler Vincent van Gogh war übrigens ein großer Gelb-Fan, weshalb die Farbe in seinen Werken dominiert. Man geht davon aus, dass er selbst unter Einsamkeit und Depression litt und mit der Farbe Gelb Glück, Freude und Heiterkeit spüren wollte.

Wofür steht Gelb heute?

In Asien steht Gelb schon immer für das Schöne, Heilige und Göttliche – wahrscheinlich, weil die warme Farbe die am wenigsten greifbare Farbe ist. In Thailand ist Gelb die Farbe des Königshauses, in Ägypten die Farbe des Glücks. Auch in Deutschland ist Goldgelb früher wie heute eine luxuriöse Farbe.

Gleichzeitig steht Gelb hier vor allem für Wärme. Schließlich denken wir bei der Farbe Gelb schnell an den Sommer und die Sonne.

In manchen Kulturen ist Gelb auch eine Hochzeitsfarbe. Insbesondere in orientalischen Ländern tragen Bräute am Tag ihrer Hochzeit traditionell die Farbe Gelb, um den Bund der Ehe zu schließen.

In Indien hat die Farbe eine besondere Bedeutung: Nach Feng-Shui soll Gelb böse Gedanken und Geister verjagen.

Außerdem ist Gelb auch heute noch eine Warn- und Signalfarbe. In den USA sind zum Beispiel Fußgängerüberwege und auch Schulbusse gelb. In Deutschland gibt es einige gelbe Verkehrsschilder, zum Beispiel das Vorfahrts- oder Ortsschild, und auch die gelbe Ampel warnt uns.

Wie wirkt Gelb auf Gefühle?

In der Psychotherapie nutzen Fachleute Gelb gegen Stress, Vergesslichkeit, Nervosität und Fantasielosigkeit, denn die Farbe stimuliert unseren Geist, Körper und unsere Emotionen. Gelbes Licht hilft außerdem gegen Antriebslosigkeit. Es steigert den Ehrgeiz und hilft, eingefahrene Denkstrukturen zu verlassen. Kleiner Tipp also: Wenn Du das nächste Mal in einem kreativen Loch bist, trinke einen gelben Orangensaft oder ziehe Dir etwas Gelbes an.

Gelb stärkt auf der einen Seite unsere Nerventätigkeit, auf der anderen Seite unser Verdauungssystem. Die Alternativmedizin verwendet gelbes Licht sogar dazu, Verdauungsstörungen zu behandeln und die Körpersäfte sowie den Appetit anzuregen.

In der Experimentalpsychologie heißt es außerdem, dass Gelb Ängste hemmt, indem die Farbe ein wohliges Gefühl erzeugt. Schließlich wirkt Gelb fröhlich und optimistisch.

Assoziationen mit der Farbe Gelb

Gelb ist die Farbe der Sonne. Mit ihr verbinden wir:

  • Wärme
  • Sommer
  • Energie
  • Reife

Die Farbe löst in uns ein wohliges Gefühl aus. Die Farbe steht für:

  • Optimismus
  • Fröhlichkeit und Begeisterung
  • Wohlbefinden
  • Glück
  • Lebensfreude
  • Erholung
  • Spaß

Gelbes Licht hilft uns, neue Denkmuster zu entwickeln. Gelb assoziieren wir deshalb auch mit:

  • Selbstvertrauen
  • Kreativität
  • Logik
  • Eigenständigkeit
  • Impulsivität

Früher war Gelb eine Schandfarbe und steht deshalb auch heute manchmal noch für:

  • Egoismus
  • Ungeduld
  • Neid

Schon aus der Ferne fällt die strahlende Farbe auf. Gelb steht deshalb auch für:

  • Warnung
  • Krankheit

Wie wirkt Gelb in Räumen?

Mit Gelb bringst Du eine besonders helle Farbe in die eignen vier Wände. Richtig eingesetzt verleiht die Farbe den Räumen eine positive, warme Atmosphäre und lässt den Raum größer erscheinen. Greife dabei lieber zu wärmeren Gelbtönen und setze kleine Akzente.

  • Gelb ist eine echte Arbeitsfarbe, also ideal fürs Arbeitszimmer. Die Farbe fördert unsere Konzentration und Kreativität und weckt gleichzeitig unsere Neugierde.
  • Vor allem in der kalten Jahreszeit bringt Gelb Wärme in die eigenen vier Wände – perfekt für dunkle Räume mit wenig Tageslicht.
  • Auch im Wohnzimmer sorgt Gelb für eine positive Atmosphäre. Vor allem Senfgelb in Kombination mit Weiß, Grau und Dunkelgrün schafft eine ruhige und einladende Stimmung.
  • Gelb aktiviert und ist deshalb ungeeignet fürs Schlafzimmer. Kleine Akzente in Gelb sind okay, großflächig gestrichene gelbe Wände solltest Du für einen guten Schlaf eher vermeiden.

Wie wirkt gelbe Kleidung?

Menschen, die gelbe Kleidung tragen, wirken offen und kommunikativ. Gleichzeitig fällt Gelb auf. Mit einem gelben Kleidungsstück oder gelben Design kannst Du die Aufmerksamkeit also ganz bewusst auf ein bestimmtes Körperteil oder bestimmtes Element im Design lenken.

  • Kombiniere kühle Gelbtöne mit ebenfalls kühlen Blau- oder Grautönen und warme Gelbtöne mit warmen Gelbtönen wie Orange, Braun oder Flieder.
  • Helle und zitronige Gelbtöne passen zu neutralen Farben wie Weiß, Grau oder Beige.
  • Kräftige Gelbtöne ergeben einen ziemlichen coolen Look mit ebenso kräftigen Blau- oder Pinktönen. Das Stichwort: Colour-Blocking.
  • No-Go: Die Kombination aus intensivem Gelb und Grün ist nicht so schick. Auch von dem Streifenlook aus Gelb und Schwarz lässt Du lieber die Finger.

Welche gelben Marken gibt es?

Gelb ist eine optimistische Farbe. Sie weckt Freude, steht für Heiterkeit und symbolisiert Wärme. Zwar hängt die Bedeutung der Farbe, genau wie bei der jeder anderen Farbe, stark von der Kultur ab, dennoch können wir sagen: Gelb wird überall auf der Welt überwiegend positiv assoziiert – und Gelb fällt auf. Kein Wunder also, dass sich viele internationale Unternehmen für die Farbe Gelb im Logo entschieden haben.

IKEA

Angefangen hat das schwedische Möbelhaus mit einem roten Logo. Seit 1982 ist das IKEA-Logo blau-gelb und unterstreicht so das schwedische Erbe der Marke. Das Möbelhaus selbst beschreibt das Gelb dabei als „optimistische Farbe, die Kunden einen positiven Eindruck vermittelt, wenn sie der Marke IKEA überall und jederzeit begegnen.“

McDonald’s

Kaum ein Logo ist wahrscheinlich so bekannt wie das gelbgoldene „M“ von McDonalds. Warum Gold? Weil die Farbe auffällt, Glück symbolisiert und Gelb außerdem den Appetit steigert – perfekt für die Fast-Food-Kette.

Shell

Die Muschel des Shell-Logos wird in Rot und Gelb dargestellt. Man vermutet, dass diese Farbkombination auch etwas damit zutun hat, dass die ersten Shell-Tankstellen in Kalifornien, einer damaligen spanischen Kolonie, waren. Shell selbst beschreibt die gewählten Farben als markant, wodurch klar wird: Es geht auch darum, aufzufallen.

Nikon

1965 erschien das Logo des Kamera-Herstellers erstmals in Gelb. Danach wurde es zwar noch ein paar Mal geändert, seit 2003 ist die schwarz-gelbe Farbkombination aber Teil der Corporate Identity von Nikon. Die Farbe Gelb steht für Jugendlichkeit und Energie, die schwarze Schrift für Eleganz und hohe Qualität.

DHL

1969 startete DHL mit einem roten Logo und weißer Kursivschrift. Seit 2002 sieht das Logo etwas anders aus: Die weiße Kursivschrift wurde beibehalten und auch die Farbe Rot ist geblieben. Was sich verändert hat, ist der Hintergrund: Die rote Schrift ist seitdem auf einem postgelben Rechteck platziert.

Wie wirkt Gelb in Designs und Logos?

Gelb fällt auf und schafft einen echten Wiedererkennungswert – ideal für Unternehmen und Marken, die sich vom Rest abheben wollen. Auch in Designs ist die Farbe perfekt, um bestimmte Elemente hervorzuheben. Das gelingt besonders gut, wenn der Kontrast zwischen Hintergrund und gelbem Element groß ist. Beachte bei Deiner Farbwahl, dass Gelb und Schwarz zwar einen starken Kontrast haben, die Farbkombination aber auch schnell an ein Warnsignal erinnert. Außerdem gut zu wissen: Große gelbe Flächen fallen auf, strengen unser Auge aber auch an. Bei der Gestaltung solltest Du also immer darauf achten, dass das Ganze nicht zu aufdringlich wirkt und das Auge des Betrachtenden nicht zu stark reizt. Hier gilt also: Weniger ist mehr.

Möchtest Du mit Deinem Logo oder Design ein positives, optimistisches Gefühl rüberbringen, ist Gelb vielleicht genau die richtige Farbe. Die Farbe ist außerdem perfekt geeignet, um Exklusivität und Luxus hervorzuheben – schließlich steht Gelb in vielen Kulturen, auch hier in Deutschland, für das Besondere.

Gelb löst nicht nur eine Menge guter Gefühle aus, sondern regt auch den Appetit an. Damit ist die Farbe perfekt für Restaurants.

Branchen und Themen, bei denen die Farbe gern eingesetzt wird:

  • Lebensmittel und Restaurants – appetitanregend
  • Energie – Wärme und Licht
  • Marketing – Wiedererkennungswert und Aufmerksamkeit
  • Neue Technologien – kreativ und besonders

Hast Du Lust bekommen, die Farbe Gelb direkt in Deinem Projekt umzusetzen? Nutze die Inspirationen und gestalte Elemente Deines Merch in der Farbe Gelb – oder gib Deinem Spreadshop einen freundlichen und warmen Look. Du hast noch keinen Spreadshop? Dann wird’s höchste Zeit. Schließlich ist der nur ein paar Klicks entfernt und für Dich kostenlos.

Klick Dich rein!

Teile diesen Beitrag