Finde heraus, wer über Pinterest bei Dir einkauft

Finde heraus, wer über Pinterest bei Dir einkauft

Pinterest ist ein wichtiges Promotion-Tool. Seit einer Weile kannst Du auf der Plattform außerdem verfolgen, welche Pins zu Verkäufen in Deinem Shop führen.

Wie genau funktioniert Pinterest eigentlich?

Pinterest ist ein Soziales Netzwerk auf Basis von Bildern (sogenannten Pins). Nutzer folgen anderen Usern und deren Pinnwänden. Auf Basis von Likes und Pins schlägt Pinterest dann immer neue Pins und Pinnwände vor. Du kannst jedes Pin mit einer Beschreibung und Links versehen. Das Coole ist: Du musst Dein Pin nicht direkt bei Pinterest hochladen, sondern darfst auch einfach zu externen Seiten verlinken – zum Beispiel zu einem Produkt in Deinem Spreadshop!

Wenn Du Deine Zielgruppe vergrößern willst, ist Pinterest das ideale Promotion-Tool: Dort kannst Du Deine Hobbys und Vorlieben sowie Neuigkeiten aus Deinem Shop einfach und ganz visuell mit einer riesigen Community teilen.

Bist Du noch ein Pinterest-Neuling? Zum Glück haben wir längst eine umfangreiche Anleitung zum Thema Verkaufen mit Pinterest für Dich geschrieben!

Was bringt die Tracking-Funktion von Pinterest für meinen Shop?

Pinterest erhöht mit jedem Pin potentiell die Sichtbarkeit Deines Shops – im besten Fall auch die Besucherzahlen. Bisher konnte man nicht wissen, ob ein Pin tatsächlich zu einem Verkauf im Shop geführt hat. Seit kurzem ist genau das aber möglich! Dank der Tracking-Funktion kannst Du Deine Pins jetzt zielführender optimieren.

Wie verbinde ich Pinterest mit meinem Spreadshop?

Damit Pinterest die Verkäufe in Deinem Shop messen kann, musst Du beides miteinander verbinden. Hinterlege dafür Dein sogenanntes Pinterest-Tag im Partnerbereich Deines Shops.

Ok, aber wie lege ich ein Pinterest-Tag an?

Zuerst musst Du ein Pinterest-Tag kreieren. Das geht so:

  1. Logge Dich in Deinem Pinterest Unternehmenskonto ein und besuche die Conversions-Seite im Ads Manager.
  2. Klicke auf Pinterest-Tag erstellen.
  3. Klicke zum Kopieren des Base Code inklusive Tag-ID auf den Namen des Pinterest-Tags.

Eine detaillierte Anleitung findest Du hier.

Wie kommt das Pinterest-Tag in meinen Shop?

Du findest die Funktion in Deinem Shop-Backend unter Shop bearbeiten > Marketing > Webanalyse > Pinterest Tag ID. Aktiviere das Häkchen und füge Dein Pinterest-Tag ein. Wie genau das Conversion-Tracking von Pinterest funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Was kommt als nächstes?

Wenn Du weißt, wie sich Deine Kunden verhalten, kannst Du Deine Verkäufe steigern. Finde heraus, welche Deiner Pins Deine Verkäufe bei Spreadshop positiv beeinflusst haben und veröffentliche weitere ähnliche Pins.

Zu Deinen Shop-Einstellungen

Nutzt Du Pinterest und die neue Tracking-Funktion? Konntest Du schon Verkäufe über Pinterest generieren? Sag es uns in den Kommentaren!

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    wenn ich den Pinterest Tag in meinen Shop einfüge und auf Anderungen übernehmen klicke, wird der Button Rot und die Einstellungen werden nicht übernommen.

    • Nein, dies wird der Datenschutz Erklärung noch hinzugefügt und somit musst Du hier als Shopbetreiber nicht noch weiteres vornehmen.

Schreibe einen Kommentar