25 FAQs rund ums Geld verdienen auf YouTube

25 FAQs rund ums Geld verdienen auf YouTube

Was ist YouTube?

Youtube ist ein kostenloses Videoportal zum Schauen, Bewerten, Kommentieren und Hochladen von Videos.

2021 nutzten weltweit mehr als 2 Milliarden Menschen Youtube.

Du suchst einen anderen Kanal? Klick Dich zur Übersicht!

Wie kann ich auf YouTube Geld verdienen?

  1. Werbeeinnahmen mit
    1. dem YouTube-Partnerprogramm über Anzeigen von Google AdSense und AdWords
    2. Affiliate-Links oder
    3. Produktplatzierungen
  2. Kanalmitgliedschaften Deiner Abonnent*innen
  3. Verkauf von Merchandise-Artikeln
  4. YouTube Premium-Umsatz von Premium-Abonnent*innen
  5. Spenden Deiner Fans, die sich im Livechat Super Sticker kaufen

Wie eröffne ich einen YouTube-Kanal?

Mit einem Google-Konto. Sobald Du bei YouTube angemeldet bist, kannst Du unter „Kanal erstellen“ einen Kanal eröffnen. Füge noch ein Profilbild und einen Namen hinzu und schon kannst Du loslegen: Lade Videos hoch, erstelle Playlists und hinterlasse Kommentare. Gar nicht so schwer, oder?

Ab wann kann ich mit YouTube Geld verdienen?

Sobald Du am YouTube-Partnerprogramm teilnimmst, hast Du Zugriff auf verschiedene Einnahmemöglichkeiten.
Das sind die Voraussetzungen für Deine Teilnahme:

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt.
  • Deine Inhalte entsprechen den Richtlinien für werbefreundliche Inhalte.
  • Du lebst in einem Land oder einer Region, in der das Partnerprogramm verfügbar ist.
  • Dein Kanal hat mindestens 1.000 Abonnent*innen
  • Dein Kanal ist mit einem AdSense-Konto verknüpft.

Ab wieviel Likes lohnt sich YouTube?

Je mehr Likes Du hast, desto besser werden Deine Videos gerankt. Noch wichtiger als Likes sind die Views – an denen lässt sich Dein CPM errechnen (durchschnittlicher Verdienst pro 1.000 Views).
Beispiel: Der CPM des Gamers Montana Black liegt bei 9 EUR pro 1000 Views. Bei ca. 64 Millionen Views pro Video ist das ein Verdienst von 32.000 EUR.

Ab wieviel Abonnent*innen lohnt sich YouTube?

Damit Du Dich für das Partnerprogramm von YouTube bewerben kannst, strebe für den Anfang die 1.000 Abonnenten-Marke an. Danach kann es nur noch bergauf gehen.

Im Schnitt sehen sich nur ca. 10-20 Prozent Deiner Abonnent*innen neue Videos von Dir an. Darum gilt: Je mehr Abos, desto höher sind Deine Einnahmen.

Ab wie vielen Abonnent*innen auf YouTube kann ich Werbung schalten?

Du kannst nur dann mit YouTube Geld verdienen, wenn Du am YouTube-Partnerprogramm teilnimmst. Für Deine Bewerbung sind 1.000 Abonnent*innen ein Muss. Sobald YouTube Dich ins Programm aufgenommen hat, kannst Du Werbung schalten.

Kann ich beeinflussen, wer meine Werbeanzeigen sieht?

Ja. Wenn Du eine Kampagne erstellst, bestimmst Du selbst, für welche Zielgruppe die Anzeige geeignet ist. Du kannst zum Beispiel den Standort, das Alter und die Interessen einrichten. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn die Nutzer*innen nicht anonym auf YouTube unterwegs sind.

Wie viel Geld bekomme ich bei YouTube pro Abonnent*in?

Für die Abonnent*innen an sich bekommst Du kein Geld. Deine Fans können aber in kostenpflichtige Kanalmitgliedschaften investieren. Nach Abzug der Mehrwertsteuer bleiben rund 70 Prozent der Einnahmen daraus für Dich übrig. Bei dem Standard-Mitgliedsbeitrag von 4,99 EUR springen am Ende also 2,94 EUR für Dich raus. Bei Werbeanzeigen verdienst Du im Schnitt 10 – 30 EUR pro 1.000 Abonnent*innen.

Wie viel Geld bekomme ich bei YouTube für 1 Million Abonnent*innen?

Produktplatzierungen bringen Dir durchschnittlich 10 – 30 EUR pro 1.000 Abonnent*innen ein. Wenn wir uns für einen Mittelwert von 15 EUR entscheiden, kommen wir bei einer Million Abonnent*innen auf 15.000 EUR. Hinzu kommen 1 – 3 EUR pro 1.000 Klicks und andere Einnahmen, wie durch den Verkauf von Spreadshop Merch.

2020 hat der YouTuber Mexify seine Einnahmen veröffentlicht: Mit seinem Hauptkanal hat er rund stolze 40.000 EUR monatlich verdient. Vergiss aber nicht, dass davon noch die Steuern abgezogen werden.

Wie viel Geld bekomme ich bei YouTube für 2 Millionen Abonnent*innen?

Hast Du erst mal die 2 Millionen-Marke geknackt, kannst Du höhere Einnahmen mit Produktplatzierungen erzielen. Je nachdem, welche Nische Du bedienst, werden das im Schnitt 40 – 80 EUR pro Platzierung sein. Bei einem Mittelwert von 60 EUR nimmst Du allein 60.000 EUR durch Produktwerbung ein. Auch Deine Einnahmen pro Klick erhöhen sich um ein paar EUR.

Das hier waren die Top-10 Verdiener*innen auf YouTube in 2019:

Wie viel Geld bekomme ich bei YouTube für 4.000 Stunden Wiedergabezeit?

Gehen wir mal davon aus, dass Du mit Wiedergabezeit die Stunden meinst, die all Deine Videos umfassen: Bei einer durchschnittlichen Länge von 12 Minuten pro Video sind das ca. 333 Videos. In unserer Rechnung entscheiden wir uns für 10.000 Views pro Video und 1,50 EUR zu je 1.000 Aufrufe. Bei 333 Videos mit je 10.000 Views verdienst Du mit den 4.000 Stunden Wiedergabezeit also 5.000 EUR.

Bekomme ich bei YouTube Geld für Klicks?

Ja. Wenn Deine Werbekund*innen sich dafür entscheiden, pro Klick zu vergüten, musst Du nur die Displayanzeigen und Overlay-Anzeigen für Deine Videos aktivieren – und schon fließt Geld pro Klick. Für 1.000 Werbeanzeigen, also 1.000 Klicks, verdienst Du in Deutschland zwischen 0,50 und 3 EUR. Je nach Nische Deiner Videos und der dazu passenden Werbung können die Klickzahlen aber um einiges über dem Durchschnitt liegen.

Wie viel Geld bekommt man bei YouTube für 1 Million Klicks?

Bei einer Million Klicks und einem Klickpreis von 1,50 EUR hast Du am Ende 1.500 EUR in der Tasche. Das ist schon ein angenehmer Nebenverdienst, oder?

Wer schaut überhaupt YouTube?

Weltweit sind monatlich über eine Milliarde Menschen auf YouTube unterwegs. Vor allem Jugendliche und Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren sind regelmäßig auf dem Videoportal zu finden: Laut einer Onlinestudie der ARD/ZDF von 2019 nutzen rund 83 % einmal wöchentlich YouTube. Bei den 12- bis 19-Jährigen rangiert YouTube sogar auf Platz 1 der beliebtesten Online-Netzwerke.

Weltweit gucken 2.291 Millionen Menschen Youtube.

Wie bekomme ich schnell Abonnent*innen auf YouTube?

Mit Sichtbarkeit. Sichtbarer wirst Du unter anderem mit folgenden Maßnahmen:

  • Baue Deine Marke auf
  • Entscheide Dich für ein wiederkehrendes Thema auf Deinem Kanal
  • Produziere Content, der immer von gleichbleibend guter Qualität ist
  • Erstelle einen Kanal-Trailer
  • Arbeite mit YouTuber*innen zusammen, die ein ähnliches Publikum haben wie Du
  • Teile Deine Videos mit Deiner Community
  • Verwende Infokarten, um andere Videos von Dir vorzuschlagen

Wie promote ich meinen eigenen YouTube Kanal?

Am besten promotest Du Deinen Kanal durch Zusammenarbeit mit anderen YouTuber*innen. Außerdem lassen sich nur wenige Menschen die Chance auf ein Geschenk entgehen, daher ziehst Du mit Gewinnspielen und Wettbewerben immer Aufmerksamkeit auf Dich. Achte auch darauf, dass Du aktiv bleibst. Mit Google Ads kannst Du Dir einen zusätzlichen Push kaufen.

Wie kann ich auf YouTube mit Partnerschaften Geld verdienen?

Partnerschaften mit Marken bringen Geld. Vor allem, da Dein Kanal noch nicht einmal eine bestimmte Größe braucht, damit Du mit einer Kooperation Geld verdienen kannst. Meistens läuft die Partnerschaft mit einer Marke so ab: Du testest bestimmte Produkte und bietest Deinen Fans in einem Video Rabattcodes für den Shop an. Das Unternehmen profitiert davon, dass Du ihre Zielgruppe erreichst und den Umsatz erhöhst, und Du bekommst Gratis-Produkte oder eine Gewinnbeteiligung.

Wie kann ich auf YouTube mit Merchandise Geld verdienen?

Mit Merch aus Deinem Spreadshop. Verlinke den Shop in den Videobeschreibungen oder zeige ihn im Abspann Deines nächsten Videos an. Bewirb Deine Produkte in Deinen Videos und mache Deine Abonnent*innen so darauf aufmerksam.

Mit dem Youtube Merch-Shelf von Spreadshop kannst Du deine Produkte direkt unterm Video anzeigen lassen. So hast Du die Möglichkeit, Deine Merchandise-Artikel offiziell im Merchandise-Bereich von YouTube anzubieten – bis zu 12 Artikel kannst Du Deinen Zuschauern auf diese Weise vorstellen.

Was verdienen YouTuber*innen?

Dein Verdienst richtet sich am Ende ganz nach Deinem persönlichen Engagement. Im deutschsprachigen Raum liegen die Einnahmen zwischen 1.000 bis 100.000 EUR jährlich. Es gibt nur wenige, die mit YouTube über 100.000 EUR verdienen.

Die Spitzenverdiener*innen (wie BibisBeautyPalace) kommen schon mal auf 500.000 EUR pro Jahr. Anders sieht es außerhalb Deutschlands aus: Internationale YouTube-Stars erreichen ein stattliches Einkommen zwischen 15 und 20 Millionen EUR pro Jahr.

Wieviel Geld hat überhaupt YouTube?

Mit rund 2 Milliarden Nutzer*innen ist YouTube mittlerweile die zweitgrößte Social-Media-Plattform weltweit. Vor allem mit Werbung wird auf der Videoplattform eine Menge Geld verdient. 2019 lag der Jahresumsatz bei 15 Milliarden US-Dollar, Tendenz steigend. Die Stars der Plattform tragen zu einem großen Teil zum finanziellen Erfolg von YouTube bei.

Wer hat die meisten YouTube-Follower?

Die Top 3 der deutschen YouTube-Stars sind:

  1. Die Selfmade-YouTuberin Pamela Reif belegt Platz 1 und ist mit 7,12 Millionen Abonnent*innen eine der erfolgreichsten Fitness-Influencerinnen weltweit!
  2. Platz 2 belegt BibisBeautyPalace mit 5,93 Millionen Fans, die sich wöchentlich neue Videos zu den Themen Beauty und Lifestyle ansehen.
  3. Auf dem dritten Platz des Siegertreppchens steht Julien Bam mit 5,67 Millionen Abonnent*innen. Der Tänzer gehört zu den ersten erfolgreichen YouTube-Stars und ist mittlerweile mit seinem Kanal Bulien Jam unterwegs.

Was sind die meistgesehenen Videos auf YouTube?

Du wirst es wahrscheinlich nicht glauben (oder Du hast es selbst schon gesehen), aber das meistgesehene Video auf YouTube ist das Kinderlied:

Warum verdienen YouTuber*innen so viel Geld?

Vorneweg: YouTube ist kein leichtes Business, und wer zu den Spitzenverdiener*innen gehören möchte, braucht einen klaren Plan und Disziplin. Die beste Einnahmequelle bei YouTube ist die Werbeindustrie. Das liegt vor allem daran, dass Unternehmen erfolgreiche YouTuber*innen suchen, die ihre Produkte glaubwürdig vermitteln können.

Wie viel Geld bekomme ich für Likes?

Geld bekommst Du für ein „Daumen hoch“ leider nicht. Aber jedes Like wirkt sich positiv auf Deine Einnahmen aus, denn: Sehr gut bewertete Videos landen in der YouTube-Suche weiter vorn, haben damit mehr Impressionen und bekommen somit mehr Views.

Wie viele YouTube User gibt es?

YouTube wurde 2005 gegründet und 2006 von Google als Tochtergesellschaft übernommen. Mittlerweile beläuft sich die Zahl der aktiven YouTube-User*innen weltweit auf 1,9 Milliarden pro Monat.


Sich langsam Content und Fans aufbauen kann dauern. Einen Spreadshop eröffnen und Merch verkaufen geht in Minuten.

Wird das Dein Start ins Online Business?

Zum eigenen Spreadshop!

Teile diesen Beitrag